Freitag, 6. April 2012

Teresa Fortis: Lockruf Saudia (Knaur)

Die junge Schweizerin Teresa Fortis freut sich, als sie bei Saudi Arabian Airlines eine Stelle als Stewardess bekommt. Voll Neugier und Abenteuerlust zieht sie ins Stewardessen-Camp Jeddah. Doch bevor sie die Welt kennenlernen kann, gilt es das Traineeprogramm der Airline zu absolvie- ren. 
Der Leser nimmt erstaunt zur Kenntnis, dass Stewardessen offenbar doch nicht nur lernen, wie man Passagiere begrüßt, lächelt und die kleinen Wägelchen mit den Getränken den Gang entlang schiebt. Das ist auch die Stärke des Buches - Fortis vermittelt ein ziemlich umfassendes Berufsbild, und wer von einer Karriere in der Uniform einer großen internationalen Fluggesellschaft träumt, der sollte ihren Bericht aufmerksam lesen. 
Zu zwei Dritteln besteht ihr Buch aber auch aus Geplauder. Man er- fährt etwas über Erlebnisse mit den Saudis, für die die Mädels offenbar die etwas luxuriösere Version der Hure sind, nette und weniger nette Begebenheiten, die Fortis auf ihren Flügen und mit den Kollegen erlebt hat, Ärger und Freude, ja, und auch ab und an Liebes- kummer. 


Prädikat: **

Keine Kommentare: