Sonntag, 8. April 2012

Tanja Kinkel: Das Spiel der Nachtigall (Droemer)

Über die Lebensgeschichte des Minne- sängers Walther von der Vogelweide ist nahezu nichts bekannt. Das wenige, was zu erfahren ist, verrät der Dichter in seinen Werken. Tanja Kinkel hat die Splitter eingesammelt und zu einem Lebensbild zusammengefügt. Sie erzählt die Geschichte eines Dichters, der aus einfachsten Verhältnissen stammt, aber schon früh begreift, dass Worte Waffen sind, die die Mächtigen dieser Welt mindestens ebenso fürchten wie Dolch und Schwert. Ein schöner Historienroman über jene Zeit, als sich die Staufer mit den Welfen um die Kaiserkrone stritten, komponiert mit Sorgfalt und Sachverstand. 


Prädikat: ****

Keine Kommentare: