Mittwoch, 23. Mai 2012

Christian Limmer: Unter aller Sau (Droemer)

Zwei Dorfpolizisten finden im Wald eine Leiche. Bald stellt sich heraus, dass die Tote in einem als Kosmetiksalon getarnten Bordell im Nachbardorf gearbeitet hat - und mit dem Frieden in der Gemeinde ist es vorbei. Hauptkommissar Lederer von der Kripo Straubing übernimmt die Ermittlungen. Das macht es nicht besser, denn sein IQ ist nicht wesentlich höher als der seiner Kollegen vom Lande. Allerdings sind seine Methoden, betrachtet man den Fall vom Ende her, nun ja, konventioneller. 
Mit Autor Christian Limmer ist bei diesem Krimi wohl der Pegasus durchgegangen. Was für ein Schmarrn! Im Vergleich zu dieser Räuberpistole aus Niederbayern sind die Krimis aus dem Allgäu ja Literatur - und witzig sind sie obendrein, was sich von diesem Buch nicht sagen lässt. 


Prädikat: *

Kommentare:

Katta hat gesagt…

ich mag deinen berichte über die bücher. die sind auf dem punkt gebracht!

reagenz hat gesagt…

Vielen Dank für das Lob, über das ich mich sehr gefreut habe. Und herzlich willkommen in meinem Blog - wer über Neueinträge informiert werden möchte, der kann sich übrigens gern in die Liste eintragen, einfach rechts auf den entsprechenden Balken klicken!